Viktor Kortschnoi

Praxis des Turmendspiels

Zweite Ausgabe

Edition Olms
Rezension von Gerald Berghöfer

Endspielbücher sind wesentlich schwieriger zu schreiben als Eröffnungsbücher, denn hier ist beweisbares Können Voraussetzung. Gerade Viktor Kortschnoi hatte in seiner langen Schachkarriere eine Menge spannender Endspiele und er gilt als Meister der Endspieltechnik.

Kortschnoi-Bücher sind echte Perlen, da Viktor Kortschnoi nichts verheimlicht und somit durch seinen großen Erfahrungsschatz enorm viel vermittelt.

In Vorwort des Buches meint der Meister, dass er bezweifle, dass von allen Endspielbüchern das nötige Gefühl fürs Endspiel beigebracht werde. Sein Ziel sei, dass der Leser angeregt werde, selbständig an Turmendspielen zu arbeiten, um die Ausnahmen der üblicherweise allgemein formulierten Gesetze erkennen zu lernen und Erfahrungen zu sammeln.

Seine Lehre setzt die Kenntnisse der wichtigsten Turmendspielstellungen voraus, deswegen werden diese am Beginn des Buches wiederholt ("ABC der Turmendspiele").

Sodann geht es richtig los! Und zwar nicht mit trockener Aneinanderreihung einer Unmenge von Stellungen, sondern mit seiner "Praxis der Turmendspiele", einer angenehm zu lesenden Erklärung, die nach ernsthafter Durcharbeitung eine Menge Punkte einbringen sollte.

Zuerst geht es um Stellungen, bei denen alle Bauern auf dem gleichen Flügel sind, also z.B. 4 gegen 3 Bauern. Es ist wichtig, zu wissen, wie man als Verteidiger die Bauern aufstellt, dass die praktischen Chancen auf den Sieg vom Spielpartner mit dem Mehrbauern minimiert werden.

Die nächsten Kapitel sind ebenso markant:

Im vorletzten Kapitel bekommt der Leser Einblick in das komplexeste Endspiel, das Kortschnoi kennt! Der Autor gibt auch hierfür seine Analysen weiter.

Zuletzt ist sich der Meister nicht zu stolz, ein Endspiel zu zeigen, das er vor ein paar Jahren verlor. Auch dadurch sieht man, wie wichtig es V.K. ist, dass wir von seiner Erfahrung profitieren. Ob man dieses Kapitel in der überarbeiteten 2. Auflage immer noch "Aus der neuesten Praxis" nennen sollte, möchte ich in Frage stellen, doch ist dies angesichts des hochkarätigen Inhaltes ein unwesentliches Detail am Rande.

Das Buch ist nicht allzu dick, wodurch die Motivation, ernsthaft ein wirkungsvolles Endspieltraining anzugehen und auch durchzuhalten, bei so manchem ordentlich steigen wird.

Fazit:

"Praxis des Turmendspiels" sollte in keiner Bibliothek ambitionierter fortgeschrittener Schachspieler fehlen.

Viktor Kortschnoi:

Praxis des Turmendspiels

für Fortgeschrittene

Sehr lehrreich: Endspielkönner Viktor Kortschnoi zeigt auf, worauf es bei Turmendspielen ankommt statt Unmengen an Stellungen aufzulisten.

103 Seiten - Edition Olms
Erscheinungsdatum: 1999 (erste Auflage, welche als Erscheinungsdatum auch bei dieser überarbeiteten Neuauflage angegeben wird)
ISBN: 3283002878
Amazon-Preis: EUR 15,00
bestellen

Soft & Surf - Schach-Startseite - Bücher