Andreas F. Golla

Schach - Spezial randvoll

6 Vollversionen

Franzis-Verlag
Rezension von Gerald Berghöfer

Die neue Schach-CD-ROM von Fanzis-Verlag ist ein Paket aus 6 Vollversionen unterschiedlicher Art.

TS-Schach

TS-Schach ist ein Schachcomputerprogramm, das noch zu schlagen ist, wenngleich sich der Anfänger dafür schon gut konzentrieren muss bzw. erst nach einiger Übung schafft. Doch gerade diese richtig dosierte Herausforderung macht den Reiz von TS-Schach aus.

WinSchach XL

Stärkere Hobbyspieler bis mittelstarke Turnierspieler werden sich hingegen lieber mit WinSchach XL messen. Durch mehrere Schwierigkeitsstufen und vielfältigen Optionen kann es einfach und problemlos auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden. Mit WinSchach XL lassen sich aber nicht nur spannende Wettkämpfe ausfechten, sondern auch die Spielzüge mitprotokollieren und ausdrucken, sowie die gespielte Partie nochmal vorspielen. Ein besonderes Feature neben der üblichen Auswahl an Figurensets stellt bei WinSchach XL das Entwerfen eigener Bretter und Figurensets dar. So mag der eine vielleicht Politikerbilder als Schachfiguren verwenden und dann 2 Parteien in schachbrettartiger Sumpflandschaft gegeneinander antreten lassen oder der andere die EM-Stars auf fußballplatzähnlichem Brett antanzen lassen - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Drei Mal etwas Abwechslung...

... bieten die Schach-Abwandlungen ChessSweeper, TS-Räuberschach und Rösselsprung. ChessSweeper ist ein Clone von Mine-sweeper mit Anleihen beim Schach. Beim Räuberschach wird der Sinn umgekehrt, bei uns nennt man es auch Freß-Schach. Werde alle Figuren los! Rösselsprung stellt die Nachbildung der Vorführung des neunjährigen Xaver Neuhäusler bei "Wetten dass...?" dar, wobei es gilt, mit dem Springer alle Schachfelder abzuwandern, ohne ein Feld doppelt zu nutzen.

Scid

Mein persönliches Lieblingsprogramm auf der CD-ROM heisst Scid. Über 500.000 Partien sind auf der CD-ROM, die von Scid eingelesen und vielfältig analysiert werden können.

Da es anfangs nicht so leicht ist, sich mit den vielen Funktionen zurechtzufinden, ist der Hinweis bei der Installation sehr nützlich, wie man die große Partien-Datenbank von der CD-ROM lädt. Ist dies einmal geschafft, bekommt man schon durch Herumexperimentieren heraus, wie man weiter vorgehen kann.

Eine wichtige Funktion ist, Partien suchen zu lassen, in denen eine bestimmte Eröffnungsstellung vorkam, oder auch nur dieselbe Bauernstellung oder andere auswählbare übereinstimmende Merkmale.

Lernt man eine neue Eröffnung, so kann man also sehen, 1. welche Züge wer wann in dieser Stellung spielte, 2. eine Statistik, welche Züge am erfolgreichsten waren und welche am häufigsten gespielt wurden, und 3. ist eine Chess-Engine wie Crafty (kostenlos downloadbar) einbindbar, wodurch die Stellung aus Computersicht berechnet und abgeschätzt wird.

Ein Beispiel: Man lädt die Datenbank von der CD-ROM, gibt eine Stellung ein,

...wählt danach die Funktion "Suche die aktuelle Brettposition" und öffnet das Partieliste-Fenster, in dem alle gespeicherten Partien aufscheinen, in der diese Stellung vorkam:

Es ist nun möglich, bestimmte Partien anzusehen und unbearbeitet oder bearbeitet in eigene Datenbanken abzuspeichern.

Hochinteressantes bietet der Zugbaum - er verrät, welche Züge in der Stellung wie oft und wie erfolgreich gespielt wurden:

In diesem Fall sieht man, dass zwar "Lg4" statistisch gesehen die erfolgreichste Antwort war (0% für Weiß), allerdings nur eine Partie zu dieser Prozentzahl geführt hat, was nicht sehr aussagekräftig ist. Die Erfolgsquote vom häufig gewählten "Ld7" ist da schon wesentlich zuverlässiger, aber es könnte sich lohen, auch selten gespielte Fortsetzungen zu begutachten, in diesem Fall vielleich "e5"? Ausserdem: Manchmal liegt einem das Stellungsbild nach dem nicht-besten Zug mehr; Und in ganz seltenen Fällen könnte man sogar eine brauchbare Neuerung finden.

Um herauszufinden, warum abweichende Züge ein Fehler sein könnten oder um die Stellung noch tiefer zu verstehen, ist mit einem Knopfdruck eine starke Schachengine wie Crafty startbar, sofern sie zuerst einmal installiert und eingebunden wurde.

Wählt man im Zugbaum eine Variante aus, so passen sich die Brettanzeige, sowie die Stellungsberechnung der Engine an die neue Stellung an. Auch die Partieliste wird entsprechend gefiltert.

Auf der CD-ROM befindet sich die Version 3.3 von Scid, aktuelle Versionen sind online abrufbar.

Fazit:

Sowohl für Hobbyspieler, als auch für Turnierspieler, enthält "Schach - Spezial randvoll" eine Menge brauchbarer Funktionen und Daten.

Andreas F. Golla:

Schach - Spezial randvoll

6 Vollversionen auf einer CD-ROM

Programme in verschiedenen Spielstärken, eigene Sets entwerfen, Datenbankabfragen und Analysen, sowie alternative Spiele mit Schachbezug.

System: Windows 98, ME, XP, Pentium-PC ab 133 MHz, 32 MB RAM
Medium: CD-ROM
Erscheinungsdatum: 2004
ISBN: 3772384099
Unverbindliche Preisempfehlung: EUR 15,95 (D)
Bei Amazon bestellen

Soft & Surf - Schach-Startseite - Bücher