ChessBase:

Opening Encyclopaedia 2006

Eröffnungslexikon 2006 auf DVD

Rezension von Gerald Berghöfer

Das Eröffnungslexikon auf DVD stellt eine Zusammenstellung aus einer umfangreiche Sammlung von fast 2,5 Millionen Partien, Analysen zu 4000 Varianten, einem umfassenden Eröffnungsbaum und 221 "speziellen Theoriedatenbanken" dar.

Der Zugriff auf die Daten über ChessBase oder den mitgelieferten ChessBase-Reader ist im typischen ChessBase-Stil aufgebaut, so dass man sich relativ rasch zurechtfindet, wenn man schon ein anderes ChessBase-Produkt kennt. Nur bei den etwa 4000 Eröffnungsübersichten ist der Hinweis im einführenden Text zu beachten, wie man diese findet.

Das Lexikon

Das Lexikon sollte man sich nicht wie die gedruckte Schach-Enzyklopädie vorstellen, denn hier wird nicht jede der tausenden Variante tabellar aufgelistet und mit einer Bewertung abgeschlossen.

Es handelt sich um eine riesige Partiensammlung, und ähnlich der Mega-Database sind auch hier rund 75.000 Partien kommentiert - manchmal mit Text, manchmal mit Varianten. Diese DVD ist der Mega-Database überhaupt sehr ähnlich, doch günstiger als diese, aber preislich höher als die Big-Database, auf der sich weder kommentierte Partien, noch "Theoriedatenbanken" befinden, auf die ich noch zu sprechen kommen werde. Auf der Mega-Database ist hingegen zusätzlich das Spielerlexikon vorhanden, aber ebenfalls keine "Theoriedatenbank". Warum auf der Eröffnungs-CD-ROM gerade 2,5 Millionen Partien vorhanden sind und nicht 3,2 Millionen wie auf Big- und Mega-Database - und welche weggelassen wurden, ist mir nicht bekannt. Jedenfalls gibt es somit spezielle Produkte für jeden Bedarf.

Der Zugriff auf die Partien kann nun auch im Eröffnungslexikon über den neuen großen Eröffnungsschlüssel erfolgen, dieser umfasst rund 109.000 Einzelschlüssel zur vollständigen Katalogisierung aller bisher gespielten Eröffnungsvarianten.

Der Eröffnungsbaum

Aus den Partien wurde ein aktueller und umfassender Eröffnungsbaum generiert, der von den verschiedenen Engines, die unter der ChessBase-Oberfläche laufen, wie Fritz, Hiarcs, Junior und Co, verwendet werden kann. Natürlich ist er auch zum Stöbern ideal, sieht man doch, wie Erfolgreich die verschiedenen Varianten bisher waren und wie oft sie eingesetzt wurden.

Eröffnungsübersichten

In ca. 4000 Eröffnungsübersichten wird zu jedem ECO-Code mindestens eine einführende Variantenanalyse (im Gegensatz zur "Theoriedatenbank" meist ohne erklärende Worte) geboten. Rund ein Viertel davon wurde erneuert und stammen von 2005/2006, der Rest ist tw. schon ziemlich alt und bietet zwar einen Einblick, wie früher die Einschätzungen waren, diese sollten aber gut geprüft werden, bevor man sie übernimmt.

Aktualisiert wurden u.a. viele Varianten in Königsindisch, Nimzo-Indisch, Katalanisch, Damengambit, Slavisch, Spanisch, Russisch, Evans-Gambit, Sizilianisch, Pirc, Holländisch, Budapester Gambit, Englisch mit 1...Sf6 und 1...c5. Die neuen Analysen stammen vor allem von Ribli, Ftacnik, Dautov, Stohl, Lukacs, Horvath, Psakhis, Knaak, Jussupow, Krasenkow und Huzman.

Zusammenfassende Texte von Eröffnungsexperten

Die "Theoriedatenbanken" sind zusätzliche Analysen neben den Kommentaren in den Partien und neben den 4000 Eröffnungsübersichten. Sie stellen einführende und zusammenfassende Erklärungen zu über 200 verschiedenen Varianten dar, die meist von Großmeistern analysiert wurden. Diese kompetenten Texte samt Diagrammen sind ein zusätzliches Highlights der DVD, sind aber keine komplette Wiedergabe aller Texte aller speziellen Eröffnungs-CD-ROMs von ChessBase. So sind z.B. zur Paulsen-Variante im Sizilianer zwar gute Texte von Ribli vorhanden, die Paulsen-CD-ROM von Norbert Sommerbauer wird aber damit nicht erreicht. Die Einschätzungen zu den Varianten sind leider auch nicht ganz aktuell, sondern sowohl im Directory "Theory", als auch in "Old Theory" ein paar Jahre alt, was mich einigermaßen verwunderte. Andererseits müsste der Preis für die DVD wohl weit in die Höhe schnellen, würden so viele Spezialisten jährlich engagiert, ihre Einschätzungen abzugeben. So muss man wohl froh sein, diese dennoch wertvollen Zusätze mitgeliefert zu bekommen.

Durch die Erklärungen der Großmeister und anderer Eröffnungsexperten kann man sich bei relativ vielen Eröffnungen rasch orientieren, welche Varianten es Wert sind, genauer untersucht zu werden und braucht danach nur noch nachzusehen, ob in aktuellen Partien etwas entscheidendes passiert ist. Behandelt werden auch modische Varianten, wie das frühe a6 in der Slavischen Verteidigung, doch manche Eröffnungen, wie etwa das Budapester Gambit, kommen hingegen hier gar nicht vor. Das mag nun etwas negativ klingen, deswegen möchte ich hinzufügen, dass mir selbst das Durchsehen der Einschätzungen von Experten viel Spaß machte und viele Ideen für künftige Eröffnungserweiterungen brachte - wobei es sich hier keineswegs um leicht widerlegbare Nebenvarianten handelt, sondern sich jeder ein sinnvolles Repertoire anlegen kann, das zumindest in der Eröffnung auch gegen gute Spieler standhalten können sollte.

In den Texten, die sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch vorliegen, wird jeweils auf Referenzpartien verwiesen, durch welche die Einschätzungen des Experten untermauert werden. Diese elektronische Möglichkeit stellt einen Vorteil gegenüber einem gedruckten Buch dar.

Fazit:

Das Eröffnungslexikon bietet eine riesige Partiensammlung mit vielfältigen Zugriffs- und Filtermöglichkeiten. Dazu kommen zahlreiche neue hochwertige Analysen zu verschiedenen, aber nicht allen Eröffnungen - der Rest wird zumindest mit älteren Betrachtungen abgedeckt.

Das Eröffnungslexikon 2006 kann wahlweise mit ChessBase 9, einem der aktuellen Fritz-Schachprogramme oder dem mitgelieferten ChessBase Reader genutzt werden und wird auf DVD geliefert.

ChessBase:

Eröffnungslexikon 2006

Sprache: Die Texte liegen sowohl in Deutsch, als auch in Englisch vor, nur manche Partiekommentare sind ausschließlich in (leicht verständlichem) Englisch.
Systemvoraussetzungen:
Pentium Prozessor 300 MHz oder besser, 64 MB RAM,
Windows 98 SE, Windows 2000, Windows XP,
DVD-ROM Laufwerk, Maus, Soundkarte.
Medium: DVD-ROM
Verlag: ChessBase
Erscheinungsdatum: 2006
ASIN
Empfohlener Verkaufspreis: Euro 99,90
Versandkostenfrei bei ChessBase bestellen

Soft & Surf - Schach-Startseite - Bücher