Murray Chandler:

Erfolg im Schach

GAMBIT Publications
Rezension von Gerald Berghöfer

GM Murray Chandler meint, Großmeister brauchen für komplizierte Kombinationen oft weniger Zeit als für einfach scheinende Stellungen. Manchmal geben Großmeister auch auf, und der Zuschauer weiß nicht, warum. Das liegt an der Wiedererkennung von Mustern. Chandler: "Wenn sich der GM an ähnliche frühere Stellungen erinnern kann, dann könnten dieselben Motive und Kozepte auch in dieser Situation anwendbar sein. Das macht es viel einfacher und schneller, eine Stellung zu analysieren. Dies gilt in besonderem Maße für die grundlegenden Angriffsformationen gegen den gegnerischen König."

Gut zu spielen liegt also nicht nur daran, gut denken zu können, sondern auch daran, welche Motive man schon kennt. Erfolg im Schach stärkt das Zweite, das Wissen. Stellt sich die Frage, wie viele der unzähligen Mattangriffe man durchsehen müsste, um gut angreifen zu können. Und die zweite Frage lautet, wie man sie am besten versteht und merkt.

Chandler präsentiert in diesem Buch 50 Motive, hauptsächlich für "tödliches Schachmatt", wobei er bei der Auswahl darauf achtete, ob diese Motive häufig vorkommen, (fast) unabhängig von der Spielstärke oder von der genauen Aufstellung der Figuren. Durch die gekonnte Auswahl des Großmeisters ist also gewährleistet, dass man nach dem Ansehen von Erfolg im Schach alle wichtigen Mattangriffe kennent und in dieser Hinsicht keine groben Wissenslücken mehr hat.

Die Auswahl ist also gut, doch wie sieht es mit der Präsentation aus? Hier leisten Chandler, sowie Petra Nunn für die deutsche Bearbeitung und dem Satz, didaktisch ein Meisterwerk! Für jedes Motiv werden großzügige zwei Seiten Platz gespendet, meist mit sechs Diagrammen, damit auch ohne die Zugfolgen am Brett nachzustellen schnell klar wird, wie der Mattangriff genau funktioniert. Manchmal wird das Motiv auch in verschiedenen Ausgangsstellungen gezeigt, wodurch verdeutlicht wird, wie es entstehen kann oder wie man vielleicht aus seiner Eröffnung dahin kommen kann.

Was durch den englischen Titel des Buches, "How to beat your dad at chess", besser herüberkommt: Durch die Übersichtlichkeit können selbst Kinder, welche bisher schon Matt in 1 fanden und gerne mehr als einen Zug vorausdenken wollen, zumindest große Teile des Inhalts von "Erfolg im Schach" rasch aufnehmen und damit wesentliche Fortschritte erzielen. Auch Vereinsspieler werden noch einiges dazulernen, werden doch auch Motive gezeigt, durch welche selbst sehr gute Spieler verloren haben. Die Motivation, den nächsten Angriff kennenzulernen, ist durch die Einschränkung der Zahl auf fünfzig der wichtigsten Motive, die aber viel abdecken, weit gößer als bei Mammutwerken, bei denen auf zig Seiten eine Stellung der anderen folgt und man kaum den Eindruck gewinnt, weitergekommen zu sein. Pädagogisch zeigt Chandlers Werk also wesentliche Fortschritte gegenüber früherer Standardwerke.

Am Ende des Buches kann sich der Lernende durch 36 Teststellungen selbst überprüfen, ob er in ähnlichen Stellungen eines der behandelten Motive findet und den Angriff erfolgreich zu Ende bringen kann.

Fazit:

Murray Chandler hat ein großartiges Buch zum Thema Mattkombinationen zusammengestellt, wobei die großzügige Aufbereitung den Leser nicht überfordert, sondern motiviert, ein Motiv nach dem nächsten anzugehen. Dadurch werden in kurzer Zeit alle häufig vorkommenden Mattangriffe beherrscht.

Murray Chandler:

Erfolg im Schach

Der Engländer Murray Chandler erklärt übersichtlich (auch für Kinder geeignet) die 50 wichtigsten Musterkombinationen zum Mattsetzen, samt Abarten davon. Danach kann man sich im Testteil selbst prüfen.

Taschenbuch - 128 Seiten - Gambit Publications Ltd
Erscheinungsdatum: 2002
ISBN: 1901983803
Preisempfehlung: EUR 14,95
Bei Amazon leider nicht im Sortiment, aber über Amazon ev. von einem anderen Anbieter beziehbar: ansehen

Soft & Surf - Schach-Startseite - Bücher