Mark Dworetski

Geheimnisse gezielten Schachtrainings

Völlig neu bearbeitete Ausgabe

Edition Olms
Rezension von Gerald Berghöfer

Vorweg: Das ist kein Buch für Anfänger oder mäßig Fortgeschrittene, sondern für übungswillige Spieler ab etwa ELO 2200. Während bei uns bei dieser Spielstärke oft Endstation bei der Weiterentwicklung herrscht, fängt das Training mit dem russischen Spitzentrainer Mark Dworetski hier erst richtig an. Mit seiner Methode brachte er mehrere WM-Kandidaten hervor und dieses Buch zeigt auf, auf welchen drei Säulen sein Training beruht.

Der erste größere Abschnitt ist der Analyse gewidmet. Früher wurde vor allem bei Hängepartien analysiert und deshalb wird einem die Analyse anhand dieser Begebenheiten nähergebracht. Deswegen ist dieser Teil keineswegs unnötig, wie manche vielleicht glauben werden, sondern fast die gleiche Analyse geschieht auch bei Fernschachpartien und bei gewissenhafter Vorbereitung verschiedener Stellungstypen.

Da es nun so war, dass Dworetskis Schützlinge nicht durch das Lesen des Buches, sondern durch das Live-Analysieren besser wurden, ist es kaum möglich, dies anhand eines Buches ebenso durchzuführen, wie es die WM-Kandidaten gemacht haben. Doch Dworetski gibt einem dennoch eine Chance: Er gibt nicht einfach nur Stellungen mit langen Analysen vor, sondern er schildert die Umstände, die Gefühle, die eine Rolle spielten und lässt einem erkennen, dass es nicht nur um die Figuren auf dem Brett geht, sondern die Entscheidungen von Menschen gefällt werden.

Dworetski meint in der Einleitung, dass es auch um die Vervollkommnung des Menschen geht, will man besser Schach spielen. Anhand der Geschichten sind viele wertvolle Hinweise - auch zur Psyche - eingebunden, und diese Weise der Stoffvermittlung weicht von der reinen Behandlung von Figurenstellungen, welche ja nur die Folgeerscheinungen der Fühl- und Denkweise des Menschen sind, klar ab.

Im zweiten Teil geht es um Endspiel-Know-How und im dritten Teil um Endspielstudien. In diesem Buch werden also Eröffnung und Mittelspiel gänzlich weggelassen, diese Partiephasen werden in anderen Dworetski-Büchern behandelt.

Ist nun der Titel "Geheimnisse gezielten Schachtrainings" irreführend, wenn so wichtige Teile fehlen? Das mag ich nicht bewerten, jedenfalls ist das Training mit wenigen Figuren ein wesentlicher Faktor zur Steigerung der Spielstärke und möglicherweise Voraussetzung, um erst danach mit mehr Figuren im Mittelspiel und in der Eröffnung umgehen zu lernen.

Jedes Kapitel wird mit einem weisen Spruch eingeleitet und enthält von Mark Dworetski wichtige Informationen, vor allem aus seiner Erfahrung mit dem Training seiner "Schützlinge", wobei er auch zeigt, was sie (auch er) hätten besser machen können.

Zu jedem Thema sollen sodann die Übungen erfolgreich gelöst werden, wobei dies schon ordentlich in Arbeit ausartet und ein bereits beachtliches Niveau Voraussetzung ist. Da dies viel Zeit und ernsthaftes Herangehen kostet, basiert das Training der Russen also auf "harter Arbeit" unter gezielter, verständlich gemachter Anleitung mit dadurch entstehender Verbesserung des Könnens.

Es gibt sicherlich verschiedene Ansätze von ebenfalls erfolgreichem Spitzenspielertraining, die von dieser Vorgangsweise abweichen, doch bewies auch Mark Dworetski, dass sein Training, immer wieder erfolgreiche Spieler und Spielerinnen wie die WM-Kandidaten Jussupow und Dolmatow hervorbrachte und wer Sympathie für die beschriebenen Methoden hat, bekommt mit diesem Buch somit eine hervorragende Arbeitsgrundlage, welche einen Teil erfolgreichen russischen Trainings darstellt.

Fazit:

Ein aussergewöhnliches Buch für fortgeschrittene Spieler ab ca. ELO 2200, die in ihrer Entwicklung nicht stecken bleiben wollen und bereit sind, hart zu trainieren. Das Durcharbeiten der von Erfahrungswerten des russischen Erfolgstrainers gespickten Kapitel hilft dabei, sich nicht bloßes Wissen um Züge anzueignen, das man leicht wieder vergisst, sondern sich in die Situation der guten Spieler hineinzuversetzen und so eine Grundlage zu schaffen, das vermittelte Trainingsverfahren, das auf selbständiger Arbeit statt nur auf Lesen von Wissen beruht, "besser verdauen" zu können.

Mark Dworetski:

Geheimnisse gezielten Schachtrainings

Völlig neu bearbeitete Ausgabe

Der russische Spitzentrainer zeigt seine drei Säulen der Verbesserung der Spielstärke auf -

  • Analyse von Endspielstellungen,
  • Endspiel-Know-How
  • und Studien mit wenigen Figuren
    und verbindet menschliche Geschichten mit den Auswirkungen am Brett.

    Broschiert - 288 Seiten - Edition Olms
    Erscheinungsdatum: 2001 (erste Auflage)
    ISBN: 3283002541
    Amazon-Preis: EUR 19,95
    bestellen

  • Soft & Surf - Schach-Startseite - Bücher